Praxis für Psychotherapie HPG
Franka Kunath


Referenzen



Psychotherapie


weiblich, 36 Jahre



Liebe Frau Kunath,
schon fast 7 Jahre, zu unserem „Jubiläum“ könnte man sagen, möchte ich auf diesem Weg eine Referenz für Sie schreiben. Es ist herausfordernd, es ist so viel passiert in der Zeit, im Außen sowie im Inneren. Ein Versuch von Zusammenfassung:
Ich bin Mutter geworden, zwei Mal, habe zwei Mal eine geliebte Stadt verlassen und mich neu eingelebt, habe meine Jobs gekündigt und immer wieder neu angefangen, habe mich getraut freiberuflich zu arbeiten und habe meinen Mann behalten ;) Ja, diese Konstanz gibt es und das hat mit unserer Arbeit zu tun.
Ich habe in der Zeit gelernt gesunde und erfüllende Beziehungen zu leben, mich von alten Mustern zu lösen und auch von Menschen die mir nicht gut tun. Ich bin in der Lage bewusster mein Umfeld auszusuchen und vertraue auf meine inneren Stimmen. Ich habe in dieser Zeit gelernt, ein Ohr für diese Stimmen zu haben, auch für meinen Körper, für die Signale die es sendet.
Ich habe aufgehört mich als Opfer zu fühlen und bin in der Lage Verantwortung für mein Leben zu übernehmen, auch für meine Kinder und meine Beziehungen, was eine Menge Arbeit gekostet hat!
Sie haben mich professionell und hochgradig intuitiv, eine seltene Kombination in diesem Beruf, herzlich und engagiert und sogar in den richtigen Momenten humorvoll auf meinem Weg zu viel mehr inneren Freiheit und Frieden begleitet.
Sie haben mich kennengelernt als überforderte, depressive schwangere Frau, die keine Verbindung zu ihrem Baby bekommen hat, die traurig wurde ohne den Grund zu kennen, mit psychosomatischen Reaktionen und und und, die Liste ist lang. Und Sie waren nicht die erste Therapeutin die ich kennengelernt habe. Sie waren aber die einzige bei der ich mich öffnen konnte, der ich vertraut habe und die mich wirklich verstanden hat. Sie waren die Einzige die mein Leid ernst genommen hat, im Sinne von sich auf den steinigen Weg zu machen nach den Gründen zu suchen, ohne Angst, sondern mit Mut und dabei auf die eigenen Grenzen zu achten, so dass Sie immer mitfühlend waren, sehr sogar, uns trotzdem immer in der Lage waren die Führung der Arbeit weiter zu übernehmen.
So habe ich gelernt, meine Gefühle zu benennen, was für eine Vielfalt die mir unbekannt war! Darüber zu sprechen, nicht nur mit Ihnen und das ist ein Schatz, das macht mein Leben so viel bunter und lebenswerter. Ich fühle mich wohl mit mir, wertschätze mich und mein Leben, auch die negativen Erfahrungen die mich so geprägt haben. Ich habe erkannt, dass diese Erfahrungen mich zu dem Menschen gemacht haben der ich bin und das mich das liebenswert macht und stark. Stark auch im Sinne von mich als Person wichtig zu achten, nicht nur die Anderen, meine Grenzen zu spüren und zu akzeptieren und dementsprechend zu handeln. Ich lebe nicht mehr gegen mich sondern mit mir und bin dabei fast meine beste Freundin geworden.
Ich freue mich so sehr über diese Veränderungen und bin Ihnen zutiefst dankbar und beeindruckt von wie viel Entwicklung möglich ist wenn man die richtigen Menschen an seiner Seite hat. DANKE.
Wer bis hier gelesen hat braucht keine „Empfehlung“ mehr für Sie. Meine Empfehlung für zukünftige Klienten lautet: Lassen Sie sich ein und seien Sie neugierig was bei Ihnen alles noch möglich ist, vielleicht sind Sie eines Tages auch überrascht was das Leben mit Ihnen alles noch vor hatte.


männlich, 42 Jahre



„Wenn die Seele die Sprache verliert, fängt der Körper an zu sprechen“.

Dieses Zitat traf meinen Zustand ziemlich genau, als ich mit Frau Kunath vor vielen Jahren angefangen habe, zu arbeiten. Ich hatte Schluckbeschwerden, einen nervösen Husten und habe diese Symptome körperlich untersuchen lassen ohne, dass eine Diagnose getroffen werden konnte. Letztendlich blieb dann für mich nach dem Ausschlussprinzip nur die Möglichkeit, dass diese körperlichen Beschwerden psychosomatischer Natur sind. In der Folge habe ich mich dann, auch mit einer gewissen Skepsis, zu einem Erstgespräch begeben.
Schnell habe ich gemerkt, dass die gemeinsame Arbeit zwar auch sehr anstrengend ist, aber mir sehr erfolgreich hilft. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und wurde jederzeit ernst genommen.
Die Hypnotherapie war eine gelungene Methode, um meine Sorgen, Nöten und Ängste, die teilweise tief verborgen waren, aufzudecken und zu therapieren. Dabei konnten gerade auch  traumatische Erfahrungen aus der Kindheit abgehandelt werden.  Die Therapie hat für mich nur positive Effekte erzielt. Ich kann mich und meine Reaktionen besser verstehen und meine Symptome sind fast gänzlich verschwunden. Während der Therapie gab es auch viele emotionale Höhen und Tiefen, aber sie sind der Arbeit und Mühe wert und ich will keinen Augenblick davon missen.
Ich kann jedem empfehlen, der aus seiner Sicht Vermutungen hegt oder ungeklärte Reaktionen verspürt, sich auf ein Erstgespräch mit Frau Kunath einzulassen. Was kann man verlieren? 
Aber was kann man gewinnen?  In meinem Fall, ein Stück weit ein neues Lebensgefühl.



Selbsterfahrung


weiblich, 29 Jahre



Ich bin selbst in Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin. Frau Kunath hat mich in diesem Zusammenhang im Jahresverlauf 2019 für 16 Sitzungen begleitet. Im Rahmen dieser Selbsterfahrung haben wir eine Geburtserfahrung bearbeitet und dabei zugleich verschiedene Persönlichkeitsanteile kennengelernt und integriert. Frau Kunath arbeitet in Trance. Diese ruhige Art hatte für mich immer auch etwas Meditatives und Phantasievolles. So war die Arbeit trotz herausfordernder Themen für mich auch gewissermaßen erholsam - eine Oase für mich im Strudel des Alltags - sowie manchmal unterhaltsam und immer interessant und bereichernd. Sie nimmt einen mit auf eine Phantasiereise ins eigene Unterbewusstsein, wo eigene Stärken und vermeintliche Schwächen Namen und Gesichter erhalten und zu Wort kommen dürfen. Frau Kunath begegnete mir herzlich, zugewandt und aufmerksam. Sie hat diese Reise wertschätzend und angemessen neugierig begleitet.



Coaching


weiblich, 28 Jahre



Um einen plötzlichen Verlust einer sehr guten Freundin verarbeiten und verstehen zu können, habe ich Frau Kunath kontaktiert, die mich sogleich herzlich und offen empfangen und aufgefangen hat. Mit viel Feingefühl, Geduld und Verständnis wurden meine Gedanken, Gefühle und die Schwierigkeiten, die sich im Alltag nach einer solchen Erfahrung stellen, angehört und es wurde mit Bedacht nachgefragt und besänftigt. Ich habe mich in den Sitzungen sehr wohl gefühlt. Es war ein Gefühl, in den richtigen Händen zu sein und dass es in Ordnung ist, sich in schweren Zeiten Unterstützung zu suchen.
Den Verlust meiner Freundin konnte ich trotz all seiner Schwere und dem Unverständnis aufarbeiten und eine gewisse Akzeptanz und Ruhe für mich finden. In einem geschützten Raum in der Trance konnte ich Strategien und Stärken kennenlernen, die mir sowohl in der Sache der Trauer, wie auch in den Herausforderungen des Alltags, die durch den Verlust noch schwieriger zu bewältigen schienen, zu Hilfe kamen. So konnte mir Frau Kunath in den Sitzungen helfen, die Traurigkeit und Trauer anzunehmen und meiner Freundin einen festen Ort im Inneren zu schenken. Da sich im Laufe der Gespräche weitere Themen öffneten, arbeiteten wir weiter an Stärken und Strategien, die mir im stressigen Alltag merklich ein Anker sind.
Ich habe Frau Kunath als eine herzliche und offene, mitfühlende und Zuspruch gebende Person empfunden, mich immer wohl und wertgeschätzt gefühlt und bin sehr dankbar für alles! Sie nimmt sich wirklich Zeit in jeder Sitzung für Themen des Tages, der Wochen und die Zusammenhänge, die im großen Ganzen miteinander bestehen. Das ist sehr wertvoll, um tiefgehend an Problemlösungen und den Einklang mit sich selbst und seiner Umwelt zu arbeiten. Vielen Dank für Alles!


Copyright © 2022 Franka Kunath - Heilpraktikerin für Psychotherapie | alle Rechte vorbehalten